Einführung

Normung und Akkreditierung sind für das Verbrauchervertrauen sowie die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen exportorientierten und mittelständisch geprägten Wirtschaft von existentieller Bedeutung. Verbraucher, Handelspartner und Gesetzgeber stellen im nationalen, europäischen und internationalen Handelsverkehr hohe Anforderungen an die Sicherheit und Qualität von Produkten und Dienstleistungen. Eine effiziente nationale Qualitätsinfrastruktur ist hierfür eine wichtige Voraussetzung. Normung und Akkreditierung sind wesentliche und eng miteinander verknüpfte Säulen der nationalen Qualitätsinfrastruktur. Das Instrument der Akkreditierung basiert dabei unmittelbar auf europäischen und internationalen Normen. Eine Akkreditierung als Kompetenznachweis und vertrauensbildende Maßnahme erlaubt es Behörden, Industrie und Gesellschaft zu beurteilen, ob Konformitätsbewertungsstellen bestimmte Aufgaben mit hoher Zuverlässigkeit ausführen. Dabei definieren Normen nicht nur Anforderungen an Produkte und Dienstleistungen, sondern finden neben der Akkreditierung auch in anderen Teilen der Qualitätsinfrastruktur wie der Kompetenzbewertung und dem Messwesen Anwendung.

Weil die Bereiche Normung und Akkreditierung wie beschrieben Hand in Hand gehen, kooperieren DIN und DAkkS seit 2014 eng miteinander. Ein Ergebnis der Kooperation der beiden Organisationen ist das DIN-DAkkS-Regelwerksportal. Hier besteht für die ca. 4.000 Konformitätsbewertungsstellen (KBS) in Deutschland ein zentraler Informationspunkt.

Registrierte KBS können das gesamte DAkkS-Regelwerk recherchieren und erhalten die DAkkS-Regeln im Volltext zur Verfügung gestellt. Die KBS können sich auf einfache Weise darüber informieren, ob zum Beispiel die im Anhang Ihrer Akkreditierungsurkunde aufgeführten DIN-, DIN EN-, ISO- oder IEC-Normen weiterhin dem aktuellen Stand der Technik entsprechen oder inzwischen durch neuere Normen ersetzt wurden. Diese Informationen können z. B. bei der Entscheidung hilfreich sein, ob eine Akkreditierung erneuert werden muss oder damit noch gewartet werden kann.

Das DIN-DAkkS-Regelwerksportal erleichtert KBS, die mehr als eine Akkreditierung haben, den Überblick. Weiterführende Informationen werden durch Verlinkung auf Informationsquellen u.a. von DIN, DAkkS und vom Beuth Verlag erschlossen. Das DIN-DAkkS-Portal wird vom Beuth Verlag gehostet, der eine Tochtergesellschaft von DIN ist und über vielfältige Erfahrungen mit Informationsportalen verfügt. Das Portal steht allen bei der DAkkS akkreditierten Konformitätsbewertungsstellen kostenlos zur Verfügung.

Aufgrund des geschlossenen Benutzerkreises (d. h. alle bei der DAkkS akkreditieren KBS) bedarf es zum Zugriff auf das Portal einer bei der DAkkS hinterlegten E-Mailadresse. Mit dieser können sich Nutzer im Portal einmalig registrieren und ein Passwort erhalten. Danach ist der Zugriff auf alle DAkkS-Regeln und auf die bibliografischen und Aktualitäts-Informationen der Normen freigeschaltet, die den jeweiligen Akkreditierungsurkunden zu Grunde liegen. Die Inhalte des Portals werden regelmäßig aktualisiert. So ist zu jedem Zeitpunkt sichergestellt, dass die Konformitätsbewertungsstellen im Portal auf die aktuellsten DAkkS-Regeln und Normeninformationen zugreifen.

Registrieren Sie sich für das DIN-DAkkS-Regelwerksportal. Nach erfolgter Freischaltung erhalten Sie Zugang zum Portal.

Sollten Sie noch keine dedizierte E-Mail-Adresse für das Portal bei der DAkkS hinterlegt haben, kontaktieren Sie den für Sie zuständigen Mitarbeiter der DAkkS.